Gesetzliche Krankenversicherung.

 

Im Rahmen des Kostenerstattungsverfahrens (§ 13 Absatz 3 SGB V) kann eine Psychotherapie bei einem approbierten Psychotherapeuten mit Privatpraxis durch die gesetzliche Krankenkasse übernommen werden. Dies kommt für Sie infrage, wenn Sie:

  • sehr dringend und akut auf der Suche nach einem Therapieplatz sind und
  • eine Liste von mindestens 10 niedergelassenen Psychotherapeuten haben, die Ihnen in absehbarer Zeit keinen Therapieplatz in Aussicht stellen konnten.

Krankenkassen sind dazu verpflichtet, rechtzeitig eine notwendige Versorgung Ihrer Versicherten zu gewährleisten. Haben Sie sich intensiv um eine Psychotherapie bemüht und können Ihnen niedergelassene Psychotherapeuten nur nach unzumutbarer Wartezeit oder großer Entfernung vom Wohnort einen Therapiebeginn anbieten, tritt diese Regelung in Kraft und die gesetzliche Krankenversicherung muss die Kosten für diese tragen. Nehmen Sie gern Kontakt mit mir auf, ich stehe Ihnen kostenfrei beratend zur Seite.

 

Im Folgenden finden Sie weitere Informationen und Tipps zum Kostenerstattungsverfahren: